Schlagwort-Archive: Studien

Urlaub, Essen, Versicherungen? Die besten Flirtthemen ?(forsa-studie)

Der Mai gilt als der ideale Monat zum Flirten und zum Sich-neu-verlieben. Aber stimmt das wirklich – und mit welchen Themen lässt sich erfolgreich das erste Rendezvous bestreiten?

Diesen Fragen ging die forsa-Marktforschung im Auftrag der Gothaer Versicherung nach. Das Ergebnis: Jeder Dritte sieht den Mai tatsächlich als einen Wonnemonat für die Liebe. Überraschend ist, wie unterschiedlich die besten Flirtthemen je nach Alter und Wohnort ausfallen.

Befragt wurden für die repräsentative Studie im April genau 1001 Deutsche.

DOWNLOAD TEXT

DOWNLOAD TABELLE

 

 

Elementarschäden: Jeder zweite Deutsche schon betroffen

Unwetterschäden fürchten die Deutschen am meisten, konkret von einem Elementarschaden betroffen war bereits die Hälfte der Bürger.

Im Fall der Fälle würde der Verlust der Fotosammlung am meisten bedauert – das sind die wesentlichen Ergebnisse einer Umfrage von forsa und der Gothaer Versicherung zum Thema Elementarschäden.

[download id=“1557″]

Rente: Dr. Karsten Eichmann, Gothaer Versicherungen

58 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, länger als bis zum 65. Lebensjahr zu arbeiten, ergab die Studie Thema „Rente, Reformen und Zukunftsängste 2014“, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Gothaer Versicherungen erstellt hat.Der Spaß an der Arbeit steht mit 77 Prozent dabei weit vor finanziellen Gründen mit 60 Prozent.

Und: „Ein wichtiger Reformansatz, den immerhin 53 Prozent der Bürger befürworten, ist die Einführung einer obligatorischen betrieblichen Altersvorsorge“, sagt Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungen. „Aber aus unserer Sicht bedarf es noch tiefgreifenderer Veränderungen hin zu einem zumindest zu einem Teil kapitalgedeckten System“, so Eichmann.

Die Befragung für die Renten-Studie wurde im September 2014 durchgeführt. Befragt wurden bundesweit 1.513 Bürger zwischen 20 und 70 Jahren.

GfK-Studie: Die 10 größten Sorgen bei der Geldanlage

In wenigen Tagen ist wieder Weltspartag, die Lage an den Finanzmärkten ist gespannt wie schon lange nicht mehr. Welche Sorgen gehen dem Sparer durch den Kopf, wenn er derzeit über sein Geld und seine Geldanlage nachdenkt?

Dieser Frage ging die GfK-Marktforschung im Auftrag des Discount-Vermittlers AVL nach. Ein Ergebnis: Fast jeder dritte Deutsche befürchtet, falsch beraten zu werden. Größer war nur die Gruppe derjenigen, die sich gar keine Sorgen machen müssen – weil sie nichts zum Anlegen haben (37,4 Prozent).

[download id=“1253″]

Rente: Melbourne Mercer Global Pension Index 2014

Eine Studie hat die Altersvorsorge verschiedener Länder hinsichtlich ihrer Angemessenheit, Nachhaltigkeit und Integrität bewertet. Im Vergleich von 25 ausgesuchten Rentensystemen erreicht Deutschland demnach nur Platz 11.

Dänemark belegt zum wiederholten Mal die Spitzenposition, Neueinsteiger Finnland erreicht Platz 4. Die Schlusslichter des Rankings bilden Indien, Südkorea und Japan.

Zu diesem Ergebnis kommt der Melbourne Mercer Global Pension Index 2014, der vom Beratungsunternehmen Mercer in Kooperation mit dem Australian Centre for Financial Studies erstellt wurde.

Provision: Die Bayern interessiert das Thema am meisten

Ob Provision für Versicherungsvermittler oder Provision für Immobilienmakler: Kaum ein Thema ist in den vergangenen Monaten in Politik, Gesellschaft und Finanzbranche so intensiv diskutiert worden wie Vermittlungsprovisionen.

AVL Finanzvermittlung hat nun erstmals die Trenddaten von Google dazu ausgewertet – mit erstaunlichen Ergebnissen: In Bayern ist das Interesse an Provision demnach bundesweit am größten, während in mehreren Ost-Bundesländern niemand danach sucht.

[download id=“948″]

GfK-Studie zu Geldanlage: Fast jeder Dritte gibt lieber alles aus

Mitte September jährt sich zum 6. Mal der Zusammenbruch der Lehman-Bank, mit dem die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise begann. Die Folgen sind noch heute mit Mini-Zinsen zu spüren.

Wem vertrauen die Deutschen derzeit ihr Geld an? Dieser Frage ging die GfK-Marktforschung im Auftrag der Gothaer Versicherung nach. Ein Ergebnis: Fast jeder Dritte erklärt, er würde gar nichts anlegen und sein Geld ausgeben.

[download id=“757″]

Nachbar-Streit um Lärm: Musik nervt mehr als lauter Fernseher

Fast jeder dritte Deutsche hatte schon mal Streit mit seinem Nachbarn, so eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Gothaer Versicherung. Zum Streitgrund Nummer eins, dem Lärm, liegt nun eine neue Auswertung vor.

Mit Abstand nervt die Deutschen am meisten die laute Musik des Nachbarn – deutlich vor Partylärm, Streitereien oder dem lauten Fernseher von nebenan. Wobei Frauen sensibler auf Streitereien des Nachbarn reagieren als Männer.

[download id=“362″]