Schlagwort-Archive: UBS

UBS: ETF – Barclays US Liquid Corporates

Die UBS AG hat einen neuen ETF auf US-Unternehmensanleihen im XETRA-Handel der Deutschen Börse gelistet: Der UBS ETF – Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year UCITS ETF (USD) A-dis bietet Anlegern die Möglichkeit, US-amerikanische Investmentgrade-Unternehmensanleihen in einem ETF zu bündeln.

Der neue ETF investiert in Anleihen, die von US-Unternehmen aus drei unterschiedlichen Branchen (Industrieunternehmen, Versorger und Finanzinstitutionen) begeben werden. Derzeit umfasst der Index 109 Titel, die jeweils eine Restlaufzeit von ein bis fünf Jahren haben.

„Auf der Suche nach Alternativen zu den niedrigen Renditen bei Staatsanleihen rücken Corporate Bond-ETFs immer stärker in den Fokus von Investoren“, sagt Dag Rodewald, Leiter Vertrieb UBS ETFs Deutschland. „Sparer, die in ihrem Portfolio US-Unternehmensanleihen abdecken möchten, ermögliche der neue UBS ETF damit eine breite Streuung über verschiedene Branchen und Laufzeiten hinweg.

Solactive Guru Total Return: UBS

UBS ermöglicht Anlegern in Deutschland erstmals, von der Expertise führender Hedgefonds-Manager zu profitieren – mit zwei Open End Index-Zertifikaten auf den Solactive Guru Total Return Index.

Der Index macht sich die Tatsache zunutze, dass institutionelle Investoren, die mindestens 100 Millionen US-Dollar am US-Aktienmarkt angelegt haben, gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) vierteljährlich offenlegen müssen, welche Positionen sie halten. Der Solactive Guru Index nutzt diese Veröffentlichungspflicht: Einmal im Quartal wird die Indexzusammensetzung überprüft. Dabei wird von jedem ausgewählten Hedgefonds die jeweils am stärksten gewichtete Aktie in den Index aufgenommen. Im Guru Index selbst sind dabei alle Aktien gleich gewichtet.

„Die UBS Open End Index-Zertifikate auf den Solactive Guru Index bieten Anlegern damit das Beste aus beiden Welten“, erläutert Steffen Kapraun, Zertifikateexperte bei UBS. „Einerseits können Privatanleger damit auf Aktien setzen, von denen führende Hedgefonds-Manager besonders überzeugt sind. Andererseits ist durch die Gleichgewichtung der Titel im Index zu jeder Zeit eine hohe Risikostreuung gewährleistet.“ Quelle: UBS