Zinsen: Michael Kemmer, Bankenverband

„Die ökonomischen Wirkungen der heutigen Zinssenkung sind vernachlässigbar. Die EZB hat sich im Vorfeld der Zinsentscheidung unnötig unter Zugzwang gesetzt“, so Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, zur Senkung des Hauptrefinanzierungssatzes um 10 Basispunkte auf 0,05.

„Die Gefahr, dass der Euro-Raum in eine gefährliche Deflationsspirale rutscht, ist nach wie vor gering. Auf der anderen Seite wächst mit den Aktivitäten der EZB die Gefahr, das die in mehreren Euro-Ländern dringend erforderliche Wirtschaftsreformen weiter verschleppt werden.“